Charlie Hebdo: No Wonder There Are Conspiracy Theories

With a little distance between us and the Charlie Hebdo killings, questions remain unanswered and are likely to remain so. These questions inspire conspiracy theories, which in turn trigger authority worshippers to dismiss anyone who asks legitimate questions as ‘right wing nut jobs’. The problem here is, as with Flight MH17, Flight MH370, the Sandy Hook school shooting and the big one, 9/11 what we see on the television screen or read in the news is so far removed from any rational sequence of events, people are bound to wonder what actually happened, how it happened, what were the real motives and by whom. Today, we are informed that al-qaeda are responsible for the Charlie Hebdo attack but:

via 4 Bit News

The Charlie Hebdo attack began around 11.30 am (CET) on 7 January 2015. Immediately, a specialist cop with relevant experience – Helric Fredou – was assigned to the case. He had been an anti-terrorist Special Branch (SRPJ) police officer since 2011. He worked all day assessing film, recordings, identity details. He stopped for neither lunch nor dinner, but did phone one family member and “express concerns” about some of the stuff he’d seen. Just after 1 am the next morning, he died from a bullet wound to the head. The verdict was suicide resulting from depression. Why would an officer suffering from clinical depression be given the nations most important investigation if he was known to to mentally unstable?

There was a clip of film, almost immediately released that was quite obviously edited before release. The crazed killer who ‘finishes off’ officer Ahmed Merabet with an AK47 from point blank range should have blown the officers head off and splattered it all over the street – not a single drop of blood was seen on the film. Either the shot missed, or it was a blank. We are assured Ahmed Merabet died from that shot. He didn’t. Where is he? The actual film clip is now difficult to locate but you can view this one – spot the blood from the still image a second or two after the trigger was pulled – you can’t.

Read the full post at 4 bit News

Those are two of the questions going viral at the moment. I have no answers. I do not question the fact that people were killed in a Paris street last week but I am also aware that we live in an age of spin and deception so I neither believe nor disbelieve official or unofficial explanations.

For example, one of the long running conspiracy arguments concerns the death of President Kennedy. I have never given any attention to this, I was only fifteen when it happened. Thus I have never seen the newsreel footage of the bullets hitting him.

The official story has always been that a lone gunman, Lee Harvey Oswald, killed the President.

Without seeking it out, while checking out details of the Charlie Hebdo story, I found myself watching that old newsreel. And clearly The President was hit twice by shots fired from different directions. And the second shot, to the head, shattered Kennedy’s skull so that blood and tissue sprayed around (see second point above).

Clearly there are questions about Kenndey’s death, who fired the second shot and why was the news falsified at the very least?

Just as clearly there are questions to be asked about the Charlie Hebdo massacre. This blog will not be asking them,but we will not join the neo fascists who support such abuse of authority by trying to dismiss as crazy those who do ask and keep asking.

RELATED POSTS:
The Death Of Democracy – Are The Elites Running Scared From Public Opinion
France sees dozens of anti-Muslim incidents.
In The War On Terror, Freedom Is Not Winning
Gogglebox on the Charlie Hebdo atrocity
Front National Leader Marine Le Pen Calls for Death Penalty After Paris Attack
Ukraine the focus of economic war

Advertisements

2 thoughts on “Charlie Hebdo: No Wonder There Are Conspiracy Theories

  1. Two weeks ago I wrote 1 translation of our slovak political writer Mr.Paul Branko (of a jewish origin), being awarded in January by Mr.president Kiska , but in German version :

    Freie Übersetzung des Gespräches eines slowakischen Publizisten und Politologen (jüdischen Ursprunges…), des Herrn Pavol Branko.

    „Islam lebt heute wie im Mittelalter.“ (The islam lives today as in Middle Ages..)

    In der ersten Januarwoche erschütterte unsere fortschrittliche Welt eine traurige und zugleich tragische Nachricht, daß in Paris 17 Leute getötet und brutal erschossen wurden.
    Was wurde Anreiz zu diesem Ereignis ? Der Anreiz war eine Provokation von der Seite der Karikaturisten eines französischen Satire-Magazins (des Wochenblattes), Charlie Hebdo.
    Was ist über dieser Tat zu denken und wie darf man auf diese Tat zu schauen ??

    Eines ist wahr. Solche Provokation durfte von der Seite einer Redaktion nie begonnen haben. …. Und das wurde auch der Grund dieses Massakers . . .
    Zu diesem Thema passen sehr gut die Worte eines katholischen Priesters, , der sich zu hören ließ, daß er kein Charlie Hebdo ist. Sein Name ist Thomas Halik. . ..Und mehrere Leute werden damit einverstanden…
    Meiner Ansicht nach, immer mehr verweist man heutzutage auf die Freiheit des Ausdruckes, des Wortes, als ob sie uneingeschränkt würde. Aber sie sei nicht uneingeschränkt! Wenn ihr, zum Beispiel, öffentlich, bewußt oder gewollt Holokaust erleichtern oder verleugnen werdet, dann werdet ihr verurteilt, so wie auch David Irwing verurteilt worden war. David war ein englischer Schriftsteller, der sich viel der Frage des Holocaustes gewidmet hat. . . . Denn bewusst und gewollt auf die Freiheit der Rede, des Ausdruckes zu drücken (. ..nach den Worten unseres Autors), am Ort, wo man einen Sturm hervorruft, dass zähle ich als unzuverlässig…
    Man findet das Gebet in der Bibel : Wenn du nicht willst, daß man dir was Schlechtes tut, dann tue das auch du niemandem ( also keinem Mensch, dich herum) …
    Man stellt hier auch die anderen Fragen, die beantwortet sein mussten. Die Verteidiger einer Immigrationspolitik behaupten, daß unser Europa heute die Immigranten braucht! Selbstverständlich, dass brauchet. Jawoll! Doch wisset ! Jeden Immigranten, welchen wir in unser Land hineinlassen, sollen wir auch selber aussondern und selektieren! Und wir sollten nicht solche Leute akzeptieren, die zu uns illegal kommen. Dabei auch eine der Anschauungen ist, daß nicht alle Muslimen Terroristen seien, oder mit dem Terrorismus zusammenarbeiten. Weshalb sollen wir streng (hart), und „hartnäckig“ zu ihnen sein ?? . . .
    Es handelt sich überhaupt nicht um die Muslimen, denn nicht jeder Immigrant sei Moslem. Es geht darum, daß sie sich um die Einwilligung für den Eintritt ganz legal erkundigten, nachfragten. Ich denke jetzt nicht nur an die Slowakei, aber ich meine das ganze Europa jetzt… Es steht am Europa und an uns, den Europäern, wann wir, als Europäer, sie (die Immigranten) in das Europa zulassen und wann für sie die Türe geöffnet werden. . . .
    Könnte man da eigentlich auch mit der Reduktion einer Einsiedlerwelle zu rechnen ? (Das würde eine der Fragen ) Die Antwort heisst, das nicht nur ein bisschen, sondern im Ganzen Sinne Jawoll. Immer mehr wurde gegen uns unterstrichen, dass man hier eine kleine Gruppe von den fundamentalistischen Terroristen einerseits, und eine Gruppe der friedseligen Muslimen anderseits, gäbe.
    Meiner Ansicht nach, das Problem steckt ein bisschen wo anders. …
    Lassen wir uns nun an „Salman Rushdie“ und an den Widerstand von der Seite des Ajjatollah Chomejní nachdenken, wenn der Bannfluch und die folgende Verfolgung (die FATVA) gegen ihn aufgeklärt wurden! In der ganzen muslimischen Welt wurden nachfolgend hunderttausende, sogar millionenfacher Demonstrationen „gestartet“ , furchtbar explodiert !!!..
    Es ist dabei zu sagen, daß zu den Demonstranten nicht nur eine kleine Gruppe von den Demonstriierten gehört hatte, sondern das wurden die „fanatisierten“ Massen von den Reihenmuslimen, die die Reihen der Demonstranten gebildet haben… Wenn dieser Salman Rushdie in ihre Hände gefangen worden wäre, dann wäre er bestimmt ums Leben gekommen !! Der Islam ist heutzutage in der Phase einer „morbiden“ Anfälligkeit gegen allem und alles, was sich der Moslemsglaube anbelangt. (.. was diese Glaube betrifft). Das Christentum zum Vergleich, sei weg von dieser Phase, dieses wuch sich schon auf, aber wir müssen uns nun auf die Zeit der Inquisition zurückzuwenden, wenn wir auf die Zeit der „pontifikalen mittelalterlichen Schisma“ nachschauen wollten. . .
    Es ist nämlich nützlich zu betonen, dass die Christen im Mittelalter untereinander so hart gekämpft haben und furchtbar getötet wurden (auf ihrem Kreuz,-Beutezug nach Jerusalem), wie auch die Summiten und Schiiten, (wenn wir vergleichen) im Rahmen einer und der selben Glaube, in „heutigem“ Iraq getötet und ermordet wurden…
    Der Ansicht nach von mir und von mehreren Schriftstellern, Politologen ist, dass sich das Christentum heutzutage an solchem Ort befindet, an welchem es sich in den Jahren des „Ketzergerichtes“ (der Inquisition) befand. (das 14-te, Anfang des 15.Jhrs.)
    Als Erklärung : Die Inquisition ist neuzeitig. Sie hatte sich ganz in der „postkolumbischen“ Zeit abgespielt. (die Jahre nach Christopher Kolumbus). Der Islam ist wie im Mittelalter, obwohl es nicht ganz geklärt wurde. Auf der anderen Seite, wenn man sagt das Mittelalter, man versteht darunter etwas “schattiges, dunkles“… Aber Mittelalter war nicht immer so schattig . . . .

    Die Frage unserer Menschheit trotzdem heißt : Könnte man aber im Namen des Gottes auch töten ?
    Was für eine Religion verlangt und erlaubt das eigentlich ??
    Das Problem des Rasismus steckt wo anders.. Die moderne Zivilisation meldet sich „nur“ zur Toleranz. „Das würde aber nur ein Ideal, lang gehegtes Ziel !! ..
    Man dürfte immerhin nicht auf die Zeit Charles de Gaulle in den sechziger Jahren vergessen, als die französische Armee massenhaft die algerischen Einwohner ermordet hatte. Zum Schluss De Gaulle kapitulierte . .(zum Glück!)
    Die Probleme mit den Arabern sind, wenn schon, auf einer anderen Seite …
    Zur Erklärung :
    ….Es gibt arabische Wohnviertel in Lyon, Marseille, Bordeaux.(in Frankreich) Es gibt solche arabische Wohnviertel in Frankreich, wo man heute mehr und intensiver lebt. Und das ist Paris.
    Die Araber wohnen und leben da mehr explodierbar, intensiver. .. (wie z.B.in Saint-Germain, in der Umgebung von Place de la Republique z-B…) Es ähnelt ein bißchen auf die Problematik der Romis (Romen, „Zigeuner“) in Europa und speziell, in der Slowakei.
    Auch wenn Sie zum Beispel kein Rasist seien, würden sie solchen Menschen respektieren, der KEINE gründliche Zivilisations,- Verhaltensgewohnheiten mehr, respektiert ??! Ich würde sicherlich nicht!
    Ähnlich wie sich der Rom schwerer die Arbeit finden kann, so ähnlich auch der Arabe in Frankreich, der in Frankreich geboren wurde, der die französische Schulen hat und der auch Französisch spricht, sich schwerer die Arbeit finden kann . . . .
    Auf Arabisch saget man diesem Symptom: „Abú Bakr“. Und das ist ein Signal, das offensichtlich warnt ! :Achtung.
    -Achtung vor dieser Person! Achtung, der Araber ist da !

    Diese Menschen (die Arabern)könnten den Grund haben, gegen die „Majoritätsgesellschaft“ eigentlich böse und wütend zu werden. Und das zeigen sie auch nach aussen (..oder wollen zeigen ) . . . Sehr oft aber auf brutale Weise… leider…
    Die Franzosen könnten, also, fragen : Darauf sollen wir schauen ??
    …Bis zum 1960 Algerien wurde ein Teil Frankreichs.. Heute gibt es in Frankreich sechs (6) Millionen Araber und zirka 90 % (Prozent) leben mit der französischen Staatsangehörigkeit.
    Ähnlich wurde das Problem mit den Vietnamesen in der ehemaligen Tschechoslowakei, bzw. auch in der DDR, in den Jahren von 1975 -1989. Wir haben heute viele Freunde unter Arabern, Muslimen. . .
    Viele Araber wurden grosse Physiker, Denker, Ärzte. (Ali-ibn-Sina) Sie haben auch die Algebra entdeckt. . . .

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s